fbpx

Radar auf Yachten wird hauptsächlich für Kollisionsvermeidung eingesetzt und trägt somit zu mehr Sicherheit auf See bei. Nutzen bringt es aber nur dem Skipper der mit den Prinzipien, Funktionen und Begrenqzungen vertraut ist.



Dieser eintägige Radarkurs für Segler, Yachtbesitzer und Motorbootsfahrer ist sehr intensiv und praxis-orientiert. Es dient als Einführung und Kennenlernen des Gerätes. Es werden maximal 6 Personen pro Kurs genommen. Das ist Ihr Vorteil, denn es erhöht den Lerneffekt. Ein Kursheft ist im Kurspreis inbegriffen.

Unser Kursleiter hat mehrere Jahre Radar Erfahrung auf hoher See bei der Marine, zusammen mit über 25 Jahren Erfahrung in der Radarindustrie kombiniert, um einen sehr realistischen und klar verständlichen Radarkurs zu präsentieren.

Hier ein paar Fragen an Sie - wüssten Sie es?

  • Es herrscht dicker Nebel. Ein anderes Fahrzeug ist in Ihrer Nähe, aber nur auf dem Bildschirm zu sehen. Welche Vorfahrtsregel gilt per KVR jetzt?
  • Ist das Bild auf den Sichtgeräten optimal eingestellt?
Auf den Radarkurs können Sie es selber ausprobieren.
  • Wie erkenne ich, ob der Punkt auf dem Bildschirm eine Tonne oder ein Schiff ist?
  • Kann ich meine Yacht, auf anderen Radaranlagen mehr sichtbar machen?
  • Wie berechne ich Kurs, CPA, TCPA und Geschwindigkeit des anderen Fahrzeugs? Kann MARPA das automatisch berechnen?
  • Welche Schalter-Funktionen sind mit äußerster Vorsicht einzustellen?
  • Welche KVR Regeln sind Radar relevant?

Diese Themen und noch viel mehr, werden ausführlich im Radarkurs behandelt

  • Einzelunterricht ist auch möglich
  • Kurse können nach Absprache auch in ihrer Nähe (z.B. Segelverein)
gehalten werden.
  • Weitere Termine auf Anfrage
  • Information zu diesem Kurs können Sie als pdf flyer hier herunterladen

    Haben Sie weitere Fragen zu diesem Kurs, dann senden Sie uns ein email unter info@pbmarinetraining.com oder rufen Sie an unter +49 1742144790

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    ......und nebenbei:

      UNSERE SEMINARE AUF DER INTERBOOT UND HAMBURG BOATSHOW 2018
      Praktische Halbtagesseminare ( UKW-Funk-Auffrischung & Radar/Plotter) haben wir wieder auf der Interboot/Friedrichshafen und Hamburg Boatshow durchführt. Fast alle Seminare waren ausgebucht, sodass wir sie für 2019 wieder einplanen werden. Zum anschauen besuchen Sie die Webseiten:
    • Seminare auf der Interboot (Sept. 2018)
    • Seminare auf der Hamburg Boatshow (Okt. 2018)

      DIE REDAKTION DER SCHWEIZER SEGELZEITSCHRIFT marina.ch hat uns in März 2016 auf einem Radarseminar besucht. Den Artikel können sie lesen unter:
    • Radarseminar mit marina.ch

    UNSERE RADARKURSE WERDEN UNTERSTÜTZT VON:

  • Raymarine, Deutschland
  • Werner Ober, Österreich
  • Yachtech, Schweiz

    Der theoretische Teil des Kurses wird mit dem Videobeamer präsentiert.
    Es werden folgende Themen behandelt:


    • Grundlagen: Funktionsprinzip; Typische Fachausdrücke; Wellenausbreitung.
    • Komponenten einer Anlage: Haupt Komponente und ihre Funktion; Sicherheit aus der Praxis.
    • Auflösungsvermögen: Eigenschaften die das Bild beeinflussen, (z.B Strahlbreite, Impuls-Dauer, Pixel)
    • Ziele: Das Verhalten der Ziele; Reflektoren; RACONs; RTE (Radar Target Enhancer).
    • Einschalten & Bildinterpretation: Die wichtigsten Schalter; Bild Optimierung; Die nützlichen Funktionen.
    • Navigation: Verschiedene Methoden der Positionsbestimmung, z.B. durch Peilung; Entfernung, usw.
    • Kollisionsvermeidung: Relative Bewegung; CPA, TCPA, Kurs und Geschwindigkeit eines Schiffes; MARPA; Die Radar-relevanten KV-Regeln.


    Bei dem praktischen Teil des Kurses haben alle Kursteilnehmer die Gelegenheit an mehreren originalen Raymarine E120 Multifunktions-Sichtgeräte zu bedienen (Bild Rechts).

    

Folgende Themen werden an den Geräten geübt:

  • Einschalten & Bildinterpretation: Die wichtigsten Schalter & Funktionen; Bild Optimierung; Die nützlichen Schalter & Funktionen.
  • Navigation: Das Arbeiten mit echte Seekarten. Verschiedene Methoden der Positionsbestimmung, z.B. durch Peilung; Entfernung, usw.
  • Kollisionsvermeidung: CPA, TCPA, Kurs und Geschwindigkeit eines Schiffes; Ziele mit MARPA erfassen und Daten auswerten; Praktisches Einsetzen der KV-Regeln.
  • Karten-Plotter, Radar-Overlay, AIS, GPS, Echolot, usw.
  • Realistische Szenarien mit dem STC-Funktion (Seegangsenttrübung) und FTC-Funktion (Niederschlag). Die potentielle Gefahr erkennen bei einer Falscheinstellung.
  • Weitere Radarfunktionen die geübt werden: Ziele mit MARPA erfassen; Data Boxes auswerten; Cursor; Auto Gain/Tuning; Wake; Target Expansion; Guard Zone; VRM/EBL; usw.